„g.U." - passende Beiträge

Neue Namensbestimmungen für Prosecco

Prosecco heißt jetzt Glera

Prosecco wird den meisten inzwischen als Schaumwein ein Begriff sein. Dass er seinen Namen von der gleichnamigen Rebsorte hatte, wissen vielleicht schon weniger Genießer des perlenden Getränks. Das ist aber gar nicht schlimm, denn seit dem 01. Januar 2010 heißt die Rebsorte nicht mehr Prosecco, sondern Glera. Der Name für das Getränk bleibt aber gleich, allerdings unter bestimmten Voraussetzungen. Diese Bezeichnung, die vom italienischen Landwirtschaftsministerium der vorher als Prosecco bekannten Rebsorte verliehen wird, ist Glera seit jeher an der Triestiner Küste der Name für diese Rebsorte.

...weiterlesen...

DOP-Siegel in neuer Farbkombination rot-gelb

Was bedeutet DOP?

DOP ist die Abkürzung für Denominazione d’Origine Protetta, die italienische Entsprechung von „geschützte Ursprungsbezeichnung“, die mit g.U. abgekürzt wird. Da wir aber mit italienischen Produkten handeln, hat sich bei uns die italienische Bezeichnung eingebürgert. Mit DOP bzw. g.U. werden Produkte gekennzeichnet, deren Herstellungsprozess auf eine bestimmte Region festgelegt ist. In Italien sind vor allem Käse und einige Schinken davon betroffen. Das heißt, die Aufzucht der Tiere und ihre Weiterverarbeitung bzw. die der Milch auf eine Region beschränkt ist. Begründet liegt diese geografische Beschränkung in der traditionellen Herstellung. Aus unserem Sortiment betrifft das u.a. Parmigiano Reggiano DOP, Mozzarella di Bufala Campana DOP, Grana Padano DOP, Prosciutto di Parma DOP, Pomodoro di San Marzano D.O.P. und die Piennolo Tomaten DOP. Die meisten der Produkte tragen ihre Herkunftsbezeichnung auch im Namen.

...weiterlesen...