„italienisches Rindfleisch" - passende Beiträge

Dry Aged Fleisch – Was ist das?

Auf dem Weg nach Süditalien legten Foodscout Aldo und ich im im letzten Winter ein Stopp ein, um uns bei einer deftigen Marende zu stärken. In einem Südtiroler Landgasthof in der Nähe von Terlan entdeckten wir auf der Karte Dry Aged Salami vom Hirsch und waren hingerissen von ihrem einzigartigen Geschmack. Wir verliebten uns sofort...

...weiterlesen...

Falorni – Reisebericht zur Antica Macelleria

Falorni Toskana Greve in Chianti

Wer erstklassige, handgemachte Wurstspezialitäten aus der Toskana genießen möchte, für den ist die Antica Macelleria Falorni in Greve die erste Adresse. So ist es auch für uns und daher haben wir den Familienbetrieb schon oft besucht.
Die Metzgerei liegt am idyllischen Marktplatz von Greve in Chianti. Die Arkaden vor dem Geschäft erinnert mich immer ein bisschen an die Geschäfte, die im Alten Rathaus in Leipzig untergebracht sind. Nur das Wetter ist in Greve meistens besser als in Leipzig.
Vor dem Eingang der Antica Macelleria steht ein Wildschwein und in den Auslagen liegen und hängen die Wurstspezialitäten (italienisch salumi) und die Schinkendelikatessen der Region. Da lässt man sich gern auf eine Verkostung einladen.

...weiterlesen...

Salami

Italienische Salami

Zwei Länder gibt es, die besonders berühmt für ihre Salami sind: Italien und Ungarn. Allerdings ist ungarische Salami eine Kopie der italienischen, die durch Mark Pick in Ungarn eingeführt wurde.
In Deutschland wird die Dauerwurst als Salami bezeichnet, was eigentlich die italienische Mehrzahl von salame ist. Ihr Name leitet sich von salare ab, was „salzen“ bedeutet.
Während früher häufig Esels- und/oder Maultierfleisch für die Zubereitung italienischer Salami verwendet wurde, wird heute nur noch Schweinefleisch oder eine Mischung aus Schweine- und Rindfleisch verwendet.

...weiterlesen...

Die Rinderrasse Chianina – eine Delikatesse aus der Toskana

Was ist das Besondere an der Razza Chianina?

Seit kurzem haben wir Bistecca Fiorentina im Sortiment, allerbestes Fleisch aus der Toskana, das vom Chianina-Rind stammt. Traditionell wird nur das Fleisch dieser Rinderrasse für das Florentiner Beefsteak verwendet, denn die Toskaner schwören auf die Qualität dieser alten Rasse. Anders als beispielsweise das Holsteinrind, das mit seiner schwarz-weißen Fellfärbung in Deutschland allgegenwärtig ist und eine recht junge Züchtung darstellt (im 17. Jahrhundert in Nordamerika entstanden), handelt es sich bei der Razza Chianina um eine mindestens antike Rinderrasse.

...weiterlesen...

Bistecca Fiorentina

Bistecca Fiorentina in der Toskana essen

Nachdem es Montag abends in der Toskana schwer ist ein offenes Lokal zu finden, das auch noch ein gutes Bistecca Fiorentina anbietet, konnten wir uns mehr als glücklich schätzen, dass wir im Herzen der Toskana südlich von Arrezo in dem kleinen Ort „Castiglion Fiorentino“ fündig geworden sind.
Das schöne Zentrum des Ortes „Castiglion Fiorentino“ liegt auf einem kleinen Hügel, hier haben wir wenige Meter hinter dem mittelalterlichen Stadttor in den kleinen Gässchen die uns von Einheimischen empfohlene kleinen Osteria Muzzicone das perfekte Bistecca Fiorentina in der Toskana gegessen… Die Portion hatte satte 1.000g !!! Eigentlich kaum zu schaffen, aber wir haben es geschafft. Der Geschmack ist einfach sagenhaft. Das besondere Fleisch der Razza Chianina und die einfache Zubereitung mit Pfeffer und Zitrone verschafft ein unglaubliches Geschmackserlebnis. Als Beilage (Contorno) hatten wir frische „Ceci“, mit Olivenöl und Pfeffer angemacht.

...weiterlesen...