„Marzipan" - passende Beiträge

Neue Südtiroler Schokoladen

Schokolade zu Ostern

Bald ist Ostern und in den lokalen Supermärkten bereitet man sich schon seit kurz nach Weihnachten darauf vor, hat es den Anschein. Bisher konnte ich der Versuchung der Schoko-Hasen widerstehen, denn es gibt genug andere köstliche Schokoladenkreationen, die zum Genuss verleiten. Im Übrigen macht es die Fastenzeit nicht gerade leichter, wenn der gesamte Kassenbereich im Supermarkt von Schoko-Hasen, Marzipan-Eiern und anderen österlichen Süßigkeiten gesäumt ist. Nicht, dass ich fasten würde, aber für diejenigen, die es tun, muss es die Hölle sein.

...weiterlesen...

Rezept zur Weihnachtszeit: Neros

Die Adventszeit ist die Hoch-Zeit für den Backofen: Ob Vanillekipferl, Zimtsterne, Christstollen – es duftet wunderbar nach Süßem im ganzen Haus und bringt seine Bewohner in Weihnachtsstimmung. Wenn dann die ganze Familie in der Küche werkelt und noch eine CD mit Weihnachtsliedern eingelegt ist, herrscht (im Idealfall) Harmonie. Heute möchte ich Ihnen ein italienisches Plätzchenrezept vorstellen, das uns unser Mitarbeiter Aldo aus Sizilien mitgebracht hat: Schokoladige Neros, selbstverständlich mit Orangenschalen und Orangenmarmelade.

...weiterlesen...

Sizilianische Marzipanfrüchte – Frutti della Martorana

Heute mal ein Beitrag, der sehr deutlich die Unterschiede zwischen italienischer und deutscher Esskultur zeigt. Es geht um Marzipanfrüchte, italienisch Frutti della Martorana. Na, was fällt Ihnen als deutsche Marzipanspezialität ein? – Richtig. Marzipankartoffeln. Kartoffeln! Nicht sehr appetitanregend. In Italien hingegen, genauer gesagt in Sizilien, gibt es Marzipan in allen erdenklichen Formen und Farben: Äpfel, Orangen, Melonen, Gurken (ja, das ist kein Obst), Birnen… DAS nenne ich doch mal Konditorkunst!

...weiterlesen...

Sizilien – die Vulkaninsel im Süden Italiens

Sizilien – die Sonneninsel im Süden

Sizilien ist die südlichste Region Italiens. Als Fußball liegt sie vor der Stiefelspitze im Mittelmeer. Diese exponierte Position der größten Mittelmeerinsel brachte eine wechselvolle Geschichte mit sich, die viele Kulturen kommen und gehen sah. Alle haben ihre Spuren in Architektur, Landwirtschaft und Küche hinterlassen. Der Vulkanboden der Insel ist besonders fruchtbar, so dass die Landwirtschaft sprichwörtlich stetig blühte. Olivenhaine, Apfelsinenbäume und Weinberge prägen das Bild. Die Sonneninsel Sizilien lockt auch immer mehr Urlauber an, so dass der Dienstleistungssektor inzwischen die meiste Bedeutung für die Wirtschaft hat.

...weiterlesen...