„Olivenbaum" - passende Beiträge

Ischia – Urlaubsparadies nicht nur für die Kanzlerin

Ischia – eigentlich ein Urlaubsidyll

Es ging durch die Presse – Paparazzi hatten Kanzlerin Merkel während ihres Urlaubes auf Ischia aufgelauert und für Verstimmung gesorgt, um es vorsichtig auszudrücken. Vor allem der Ehemann der Kanzlerin war „not amused“ darüber, dass der Familienurlaub von den knipsenden Störenfrieden stetig unterbrochen wurde.
Eine verständliche Reaktion, denn eigentlich hatte sich Familie Merkel-Sauer Ischia wegen seiner Idylle und Abgeschiedenheit ausgesucht. Denn schließlich ist der Urlaub dazu gedacht, dem Alltag zu entfliehen. Man kann ihnen nur wünschen, dass sie auf der Insel trotzdem einige Momente der Entspannung gefunden haben.

...weiterlesen...

Frantoio Venturino Bartolomeo Reisebericht

Zu Besuch bei Venturino Bartolomeo di Venturino Valter in Ligurien

Von der recht küstennahen A10 schlängelt sich die teilweise ziemlich holprige Straße in das Örtchen Diano San Pietro in Ligurien, vorbei an Olivenbäumen, Obstbäumen, Pinien, Agaven, Palmen, Kakteen und selbstverständlich durch weitere Dörfer. In den schmalen Gassen der Dörfer sind wir froh, dass nur wenig Verkehr ist, denn das könnte mit Gegenverkehr ganz schön eng werden. Doch schließlich erreichen wir Diano San Pietro und fahren von dort aus die wenigen Kilometer bis zur Ölmühle oder Frantoio Venturino, wo wir mit Valter verabredet sind.

...weiterlesen...

Frescolio Olivenöl neue Ernte 2012

Cutrera Frescolio – Frisch gepresst aus Sizilien

Jedes Jahr Anfang November, wenn im sonnigen Süden Siziliens die reifen Oliven geerntet werden, presst Olivenmüller Sebastiano Cutrera sein berühmt-berüchtigtes Frescolio.
Auch 2012 war die Ernte dank einem heißen Sommer und einem milden Herbst hervorragend! Diese Woche wurde geerntet und das Ergebnis ist Extraklasse! Mit einer unvergleichlichen angenehmen Schärfe im Abgang duftet das neue Öl wunderbar nach frisch gemähtem Gras, Artischocken, Kräutern und der Schale von saftigen Mandarinen und Zitronen.

...weiterlesen...

Olivenöl aus Sardinien

Olivenöl aus Sardinien

Bis ins 9. Jahrhundert vor Christus lässt sich der Anbau von Oliven auf der Mittelmeerinsel Sardinien nachweisen. Die Nuragher, wie die Ureinwohner der Insel hießen, hatten sich von den Puniern die Nutzung von Oliven abgeschaut. Man kann getrost vermuten, dass schon damals Olivenöl aus ihnen gewonnen wurde, denn Olivenöl ist vielseitig einsetzbar.
Heute ist Alghero in der Provinz Sassari im Nordwesten der Insel das Zentrum des sardischen Olivenanbaus. Auch sonst ist die Korallenstadt mit ihrer wunderschönen Altstadt eine Reise wert.

...weiterlesen...