„Panettone" - passende Beiträge

Panettone

Manchmal ist es schon schwierig, bei dem riesigen Angebot an europäischen und internationalen Spezialitäten die richtige Schreibweise zu erwischen. Google schlägt ja zum Glück die richtige Schreibweise vor, wenn man beispielsweise statt "Panettone" "Pannetone" oder "Panetone" in das Suchfeld eingibt.

...weiterlesen...

Italienische Weihnachtszeitsgebäcke

Panettone und Pandoro – das italienische Gegenstück zum Christstollen

Was wäre die Vorweihnachtszeit in Deutschland ohne Christstollen? Selbst für Nicht-Christen ist der Stollen aus der Adventszeit nicht wegzudenken; ob man ihn mit der Familie bäckt oder „nur“ kauft – das Hefegebäck mit kandierten Früchten, Mandeln und nach Belieben Rosinen trägt zum Entstehen der Weihnachtsstimmung bei.
Auch in Italien gibt es ähnliche Weihnachtskuchen. Sie heißen dort Pandoro (=goldenes Brot) oder Panettone. Während der Panettone aus Mailand stammt und mit Rosinen und kandierten Früchten zubereitet wird, stammt der Pandoro aus Verona und ist ein luftiger Kuchen, der ohne die nicht bei allen beliebten Rosinen auskommt. Das Rezept für Panettone finden Sie in unserer Datenbank.

...weiterlesen...

Die Colomba – ein italienischer Osterkuchen

Traditionelle Kuchen zu Ostern

Aus Deutschland kennen wir Osterkuchen in Hasen- und Lammform. Die Lammform verweist auf Jesus als Guten Hirten und die neu geborenen Lämmer im Frühjahr und die Hasenform auf den Osterhasen, der als Symbol der Fruchtbarkeit eng mit dem Frühjahrsfest verbunden ist. Auch andere reichhaltige Speisen kommen zu Ostern auf den Tisch, um das Ende der Fasten- und Winterzeit zu feiern. Dazu gehören spezielle Oster-Schinken, Würste und Eier. Bemalte Eier sind beinah in der gesamten Christenheit zu finden und gehen wahrscheinlich sogar auf vorchristliche Bräuche zurück. In Italien ist die Colomba Teil der Ostertradition.

...weiterlesen...

Santa Lucia – eine Heilige und ihr Weg nach Norden

Santa Lucia – eine frühchristliche Heilige in Italien

Heute will ich Sie auf eine Expedition mitnehmen. Eine Expedition in die Vergangenheit und eine Expedition, die uns einmal nicht ins sonnige und warme Italien, sondern ins kühle und nordische Schweden führt. Anlass ist das schwedische Adventsfest Lucia, das alljährlich am 13. Dezember gefeiert wird. Das ist der Namenstag der Heiligen Lucia, die auch unter ihrem italienischen Namen Santa Lucia bekannt ist, nicht zuletzt aus dem Weihnachtslied. Diese Lucia wurde um 283 in Syrakus (Italien) geboren und starb um 303 dort den Märtyrertod, weil sie sich weigerte, einen Nicht-Christen zu heiraten.

...weiterlesen...

Italienische Weihnachten: Rezept für Panettone

Das Rezept für die Cantuccini gestern war ja einfach. Heute wagen wir uns an etwas Schwierigeres: Panettone. Dieser traditionelle italienische Weihnachtskuchen braucht vor allem eines: viel Zeit. Ähnlich wie der Dresdner Christstollen wird Panettone aus Hefeteig und Rosinen und kandierten Früchten zubereitet. Im Gegensatz zur Stolle muss der Panettone-Teig aber viel länger gehen. Nehmen Sie sich also einen Abend und einen Tag Zeit. Zwischen den Arbeitsschritten kann das eine oder andere Geschenk eingepackt werden.

...weiterlesen...

Riesen-Panettone auf der Anuga 2009

Gustini bei der Anuga 2009

Diese Woche war ich mit Aldo bei der Anuga, der riesigen Lebensmittelmesse in Köln. Eine willkommene Gelegenheit, Freunde unter den Ausstellern wiederzusehen und neue Gesichter und Produkte kennenzulernen. Von Feinschmecker-Kost über Bio-Lebensmittel und den stetig wachsenden Bereich der Halal-Lebensmittel bis hin zu Backwaren, Dienstleistungen und Verbänden aus der ganzen Welt gab es allerhand zu sehen. Zahlreiche Verlage stellten außerdem ihre Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt vor. Das bekamen wir aber nur am Rande mit, weil uns der Sinn nach italienischen Spezialitäten auf der Anuga stand.

...weiterlesen...