„Reibekäse" - passende Beiträge

Echten Parmesan erkennen

Parmesan – das ist für viele Menschen ein Zeichen für italienische Essenskultur. Einfach etwas geriebenen Hartkäse über die Nudeln streuen und schon kommt einem das Essen viel italienischer vor. Echter Parmesan oder Parmigiano Reggiano, wie er auf Italienisch heißt, ist aber nicht mit jedwedem Hartkäse gleichzusetzen. Zwar hat sich die Bezeichnung „Parmesan“ im allgemeinen Sprachgebrauch für geriebenen Hartkäse durchgesetzt, aber richtig ist es deshalb noch lange nicht. Die EU versucht durch Verordnungen gegen solcherlei Verallgemeinerungen anzugehen, um die kulinarisch-regionalen Eigenheiten der Mitgliedsstaaten zu schützen. Aber ebenso, wie viele Menschen nicht zwischen Marmelade und Konfitüre nach EU-Verordnung von 1982 zu unterscheiden wissen, ist die EU-Sprachregelung für Parmesan ein Kampf gegen Windmühlen.

...weiterlesen...

Parmigiano Reggiano – beliebt als „Parmesan“

Wohl DER bekannteste italienische Käse: Parmesan

Mit ziemlicher Sicherheit kann man wohl behaupten, dass Parmesan der bekannteste italienische Käse überhaupt ist. Dicht gefolgt von Mozzarella vielleicht. Dabei hat sich im deutschen Sprachgebrauch „Parmesan“ als Oberbegriff für jedweden Reibekäse etabliert. Etwas schade, wie ich finde, denn damit drängt er den ebenso guten Grana Padano in den Hintergrund. Italiener und besonders die aus der Po-Ebene, von wo der Grana Padano stammt, würden sich wohl die Haare raufen. In Italien gibt es dieses Problem auch nicht, denn mit amtlichem Namen heißt der Parmesan Parmigiano Reggiano und ist mit dem DOP-Siegel vor Nachahmung geschützt. Aber da sich Parmesan in Deutschland quasi von selbst verkauft, schrecken auch Supermärkte nicht davor zurück, Grana als Parmesan zu etikettieren.

...weiterlesen...

Grana Padano DOP

Grana Padano DOP Verwendung

Bei unserer Reise in die Heimat des Grana Padano DOP hatten wir die Ehre, mit einem Vertreter des Consorzios zu speisen und so mehr über die Verwendung von Grana Padano DOP zu erfahren. Am bekanntesten in Deutschland ist wohl die Verwendung als Reibekäse, wie es auch mit dem südlicheren Vertreter aus der Region um Parma üblich ist. Dass der körnige Käse aber sehr viel vielseitiger eingesetzt werden kann, zeigte uns schon der Blick auf die Menüs. Die Küchenchefs der verschiedenen Restaurants kreiierten Körbchen aus Grana Padano DOP, verwoben feine Käsefäden zu Nestern und karamellisierten Scheiben des traditionsreichen Käses. Sie zeigten uns, dass Grana Padano DOP nicht nur hervorragend schmeckt, sondern auch optisch variantenreich einsetzbar ist.

...weiterlesen...