„San Giorgio" - passende Beiträge

San Giorgio L’Ottobratico

Olivenöl San Giorgio L’Ottobratico

Jetzt ist es schon fast zwei Jahre her, dass ich Domenico Fazari in seiner Olearia San Giorgio in Kalabrien zum letzen Mal besucht habe. Seither haben wir sein Olivenöl L’Aspromanto Bio im Sortiment. Dieses Olivenöl hatte 2010 den Olivenöl-Test des FEINSCHMECKER-Magazins in der Kategorie der mildfruchtigen Olivenöle gewonnen.
Dieses ist aber nicht das einzige Olivenöl, das Domenico Fazari produziert. Sein besonderer Schatz ist das San Giorgio L’Ottobratico.Auch dieses Olivenöl ging in den vergangenen Jahren bereits als Testsieger aus dem Feinschmecker-Olivenöltest hervor.

...weiterlesen...

Zu Besuch in der Olearia San Giorgio und Verkostung von L’Aspromontano BIO in Kalabrien

Zu Besuch in der Olearia San Giorgio im sonnigen Süden Italiens

Wir hatten uns auf dem Weg gemacht, um Domenico Fazari, einen der besten Olivenmüller Italiens in seiner Olearia San Giorgio zu besuchen. Gestern Vormittag trafen wir bei ihm ein, nachdem wir uns von der langen Fahrt im Hotel erholt hatten. Mit der typischen südlichen Gastlichkeit empfing uns einer der Söhne des Begründers, der nach seinem Vater Domenico heißt, aber von Freunden Mimmo genannt wird. Während wir vom Parkplatz zur Olearia San Giorgio liefen, erzählte uns Mimmo, dass die Ölmühle vergangenen Winter mit den Wetterkapriolen zu kämpfen gehabt hatte. Der viele Regen hatte große Teile der Ernte verdorben. Bei dem ohnehin schwierigen und hart umkämpften Markt für Olivenöl eine Katastrophe.

...weiterlesen...

Zu Besuch zur Olivenernte bei der Olearia San Giorgio

Herbstlicher Besuch in Kalabrien

Während es bei uns schon wettertechnisch ziemlich ungemütlich ist, herrscht in Kalabrien ein Herbst wie aus dem Bilderbuch, also von der angenehmen Sorte. Kein Dauerregen, kein Nebel und keine Kälte, die die Hosenbeine nach oben kriecht. Hier sind die schönsten Eindrücke die bunt gefärbten Blätter und die emsige Olivenernte. Denn um uns die anzusehen, sind wir nach San Giorgio gefahren. Hier hat die Familie Fazari ihre Ölmühle, gegründet 1940 von Domenico Fazari. Inzwischen führen seine Söhne das Unternehmen fort, von denen einer ebenfalls Domenico heißt. Von Freunden wird er allerdings Mimmo gerufen und so haben es auch wir gehalten.

...weiterlesen...