„tomatensauce" - passende Beiträge

Nduja calabrese – Die Streichsalami

Nduja calabrese – die kalabrische Wurst

Vielleicht haben Sie schon einmal von Nduja im Urlaub oder im italienischen Restaurant gehört oder sie bei uns im Shop gesehen. Nduja ist eine Wurst aus Kalabrien und wird daher auch Nduja calabrese genannt. Sie besteht aus Schweinefleisch (vor allem Schulter und Bauch) und wird mit zahlreichen Gewürzen verfeinert. Besonders Chili oder italienisch Peperoncini spielen bei der Würzung eine bedeutende Rolle.
Die Wurst wurde im 13. Jahrhundert vom Haus Angevin aus Frankreich eingeführt. Dort heißt diese Wurst andouillette und man kann mit etwas Fantasie die Verwandtschaft der Namen erkennen.

...weiterlesen...

Ein Präsentkorb für jeden Geschmack

Italienische Delikatessen im Präsentkorb

Sind Sie schon auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? Oder haben Sie einen anderen festlichen Anlass, zu dem Sie einen Präsentkorb verschenken möchten? Dann sollten Sie einmal in unserem Shop vorbeischauen, denn in unserer Rubrik Präsentkorb finden Sie eine große Auswahl an Körben und Geschenkboxen, gefüllt mit allerlei italienischen Delikatessen. Von Weinsets über eine Auswahl regionaler Delikatessen bis hin zu Geschenktruhen mit den besten Delikatessen aus ganz Italien bleibt kein Wunsch unerfüllt.

...weiterlesen...

Rezept: Aubergine mit Parmesan – Melanzane alla parmigiana

Rezeptidee für Gäste: Melanzane alla parmigiana

Wer kennt das nicht: Gäste haben sich angekündigt – womöglich Vegetarier – und man möchte nicht den ganzen Abend in der Küche stehen. Dann braucht man ein Rezept , das entweder schnell zubereitet ist, solange die Gäste Aperitifs zu sich nehmen, oder eines, dass man vorher vorbereitet hat und nur noch aufzuwärmen ist.
Dann empfehle ich Aubergine mit Parmesan und Mozzarella. Man kann es wunderbar am Vormittag zubereiten und bis zum Abend im Kühlschrank aufbewahren. Wenn die Gäste da sind, muss man es nur noch einmal für 10 min in den Backofen schieben, zusammen mit einem Ciabatta vielleicht.

...weiterlesen...

Rezept: Rotbarbe in Tomatensauce – Triglie alla livornese

Ein Fischrezept aus der Toskana: Rotbarbe in Tomatensauce

Ein sehr simples und vielleicht gerade deswegen besonders leckeres Rezept habe ich Ihnen aus der Toskana mitgebracht: Rotbarbe in Tomatensauce. In Italien gibt es zwei Namen für das Rezept, weil besonders zwei Städte dafür bekannt sind, deren Namen sich dann in der Bezeichnung des Rezeptes wiederfinden: Livorno (= alla livornese) und Viareggio (= alla viareggina). Was ich persönlich so attraktiv an dem Rezept finde – abgesehen vom Geschmack – ist dass man als Kochgeschirr nur eine Pfanne benötigt. Es sei denn, Sie möchten dazu Reis oder Kartoffeln reichen, aber traditionell reicht ein warmes Ciabatta.

...weiterlesen...

Piennolo Sugo alla Napoletana

Piennolo Tomaten Sauce

Noch sind die Piennolo Tomaten aus dem Süden Italiens nicht so sehr bekannt. Die selten gewordene Sorte wird ausschließlich in Kampanien am Fuße des Vesuvs angebaut. Auf der fruchtbaren Vulkanerde kultivieren vor allem Rentner die fruchtig-süße Tomate für den Eigengebrauch. Nur wenige Einheimische leben vom Verkauf dieser aromatischen „Goldäpfel“ (pomo d’oro) Doch sie und viele Köche der Region schwören auf die Verwendung der Piennolo-Tomaten für Saucen. Denn dank der Vorschrift, dass die Tomaten nicht künstlich bewässert werden dürfen, ist ihr Geschmack nicht verwässert wie bei holländischen Tomaten, sondern ausgesprochen aromatisch und süß. Ideal für die Zubereitung von Sauce.

...weiterlesen...