Spezialitäten von Delizie di Calabria

Getrocknete Chilis aus Kalabrien
Verfügbar Nr.: 72217 6,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72217 Menge 100 g GP: 100 g = 6,90 CHF
6,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72217 Nr.: 72217 Menge 100 g GP: 100 g = 6,90 CHF
Gewürzpaste Knoblauch und Chili
Verfügbar Nr.: 72399 9,50 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72399 Menge 180 g GP: 100 g = 5,28 CHF
9,50 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72399 Nr.: 72399 Menge 180 g GP: 100 g = 5,28 CHF
Peperoncini con Pecorino
Verfügbar Nr.: 73131 8,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 73131 Menge 170 g GP: 100 g = 5,24 CHF
8,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 73131 Nr.: 73131 Menge 170 g GP: 100 g = 5,24 CHF
Pikante Gemüsepaste - La Bomba
Verfügbar Nr.: 72209 7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72209 Menge 90 g GP: 100 g = 8,78 CHF
7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72209 Nr.: 72209 Menge 90 g GP: 100 g = 8,78 CHF
Dolcezza di Cipolla Rossa di Tropea IGP
Verfügbar Nr.: 72216 7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72216 Menge 160 g GP: 100 g = 4,94 CHF
7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72216 Nr.: 72216 Menge 160 g GP: 100 g = 4,94 CHF
Chili Konfitüre - Bio - ideal zu Käse
Verfügbar Nr.: 72215 7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72215 Menge 160 g GP: 100 g = 4,94 CHF
7,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72215 Nr.: 72215 Menge 160 g GP: 100 g = 4,94 CHF
Pikante Gewürzmischung für Spaghetti
Verfügbar Nr.: 72218 6,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 72218 Menge 70 g GP: 100 g = 9,86 CHF
6,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 72218 Nr.: 72218 Menge 70 g GP: 100 g = 9,86 CHF
Cipolla rossa caramellata
Verfügbar Nr.: 73259 12,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand Nr.: 73259 Menge 160 g GP: 100 g = 8,06 CHF
12,90 CHF inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar Nr.: 73259 Nr.: 73259 Menge 160 g GP: 100 g = 8,06 CHF

Delizie di Calabria

Delizie di Calabria

Scharf, schärfer, Kalabrien! Die Region ist bekannt für ihre scharfe Küche und Delizie di Calabria hat den kalabrischen Genuss perfektioniert.

Schärfe liegt Kalabriern im Blut


Kalabrien im äußersten Süden Italiens ist eine Region, in der die scharfe Küche eine lange Tradition hat. Das liegt zum Einen am Klima. Die heiße kalabrische Sonne brachten die Menschen dazu, scharfe Speisen zu genießen, denn die von der Schärfe hervorgerufene Transpiration hat eine kühlende Wirkung. Sicher haben auch die zahlreichen orientalischen Seefahrer, die an der Küste anlegte, ihren Teil zu Verschärfung der Küche beigetragen. Die Entdeckung Amerikas setzte allerdings in punkto Schärfe neue Maßstäbe in der Küche.

Chili, Peperoncini, Paprika – was ist der Unterschied?

Bei unserem Besuch in Catanzaro erklärte uns Raffaelo, der Schwiegersohn des Inhabers von Delizie di Calabria, dass erst mit der Entdeckung Amerikas die Chili-Pflanze nach Europa kam. Allerdings heißen die scharfen Schoten auf italienisch peperoncini. gehören zur Familie der Paprikapflanzen, stellen aber die scharfen Variante dar. Dabei gibt es sehr viele verschiedene Peperoncini-Sorten, die sich in Form und Geschmack noch wesentlich unterscheiden können. Als uns Raffaelo mit auf die Felder des Familienunternehmens nahm, konnten wir uns ein Bild davon machen.
Kalabrien

Kalabrien bildet die Stiefelspitze der Apenninen-Halbinsel. Die gebirgige Region ist reich an Zitronenbäumen, Palmen, Agaven, Pinien und Eukalyptusbäumen. Besonders bekannt ist die Region für ihre scharfen Spezialitäten.

Zur Region

Peperoni-Varianten

Es gibt kleine, längliche Schoten, große, längliche und auch beinah runde, die Kirsch-Chili heißen. Geschmacklich sollte man sich aber nicht auf Kirschen einstellen! Eine der länglichen Sorten heißt zum Beispiel Sigaretta, also Zigarette. Wegen ihrer anregenden Wirkung auf den Kreislauf sind sie allerdings viel gesünder als die Glimmstängel! Andere haben noch witzigere Namen, wie naso di cane, was "Hundenase" bedeutet. Diese Sorte ist auch zur Abwechslung mal nicht höllisch scharf, sondern eher süß gewesen. Mit tränenden Augen – weniger wegen des Abschiedsschmerzes, sondern wegen der Nachwirkungen der Verkostung – verabschiedeten wir uns von Raffaelo.