„Robert Parker" - passende Beiträge

Famiglia Zingarelli – Wein aus der Toskana

Vom Filmproduzenten zum Weinproduzenten – Die Geschichte Italo Zingarellis

Der eine oder andere unserer Leser mag den Namen Italo Zingarelli kennen. Wer ihn nicht kennt, der kennt aber ziemlich sicher einige der Filme, die er produziert hat. Denn Italo Zingarelli war der Produzent der Filme mit Bud Spencer und Terence Hill. Filmtitel wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (ital.:…continuavano a chiamarlo Trinità) oder „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“ (ital.: Più forte, ragazzi) kennt wohl fast jeder.
Der Weg zum Filmproduzenten verlief für Italo Zingarelli über einige Umwege. Während des Studiums der Physik und Mathematik boxte er in seiner Freizeit, wodurch er das Angebot bekam, als Stuntman aufzutreten. So konnte er das erste Mal Filmluft schnuppern. Kurze Zeit später wurde er schon Produktionsassistent und 1954 Produktionsleiter. Die Zusammenarbeit mit Bud Spencer und Terence Hill begann 1969.

...weiterlesen...

Mundus Vini

Vor einigen Wochen hatte ich begonnen, Ihnen die wichtigsten Auszeichnungen für Weine und die Institutionen dahinter vorzustellen. Den Gambero Rosso und Robert Parker habe ich schon abgehandelt; heute ist Mundus Vini an der Reihe. Die Reihenfolge impliziert übrigens keinerlei Wertung…

...weiterlesen...

Der Weinkritiker Robert Parker

Robert Parker – die Person

Robert Parker wurde 1947 in Baltimore geboren. Er studierte Kunst, Kunstgeschichte und Jura. Nach seinem Studium arbeitete er etwas mehr als 10 Jahre als Rechtsanwalt. Dann aber beschloss er, seinen Beruf an den Nagel zu hängen und ganz seiner Leidenschaft, dem Wein, nachzugehen. Geweckt wurde sein Interesse am Wein durch einen Aufenthalt im Elsass, als er 20 Jahre alt war. Gastgeberin war eine Freundin, die inzwischen seit mehr als 30 Jahren seine Frau ist. 1978 erschien die erste Ausgabe des Wine Advocates, den Robert Parker entgegen aller Ratschläge von Freunden und Familie der Juristerei vorzog.

...weiterlesen...