Balsamico Dressing-Rezept

Genießen Sie dieses Dressing zu einem Rohkostsalat aus Orangenfilets, gehobeltem Fenchel und schwarzen Oliven. Im Winter können Sie es mit Feldsalat, Rucola, Spinatblättern oder Radicchio servieren. Im Sommer ist das Balsamico Dressing für Tomate-Mozzarella perfekt.

Balsamico Dressing-Rezept

Wie macht man Balsamico Dressing? Das klassische Salatdressing-Rezept besteht immer aus Aceto Balsamico und extra nativem Olivenöl. Das Grundrezept für diese Salatsoße ist ein super simples Essig-Öl-Dressing, das man aus der französischen Küche übrigens auch unter dem Namen Vinaigrette kennt. Es geht ganz einfach und schmeckt himmlisch!

0

Balsamico Dressing selber machen

Dauer: 5 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Portionen berechnen 2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Geben Sie das Olivenöl zusammen mit dem Aceto Balsamico in eine kleine Schüssel. Würzen Sie mit Salz und frisch geschrotetem Pfeffer aus der Mühle.
  • Schlagen Sie die Mischung mit einem kleinen Schneebesen oder einer Gabel solange auf, bis sich das Olivenöl und das Balsamico-Dressing zu einer dickflüssigen Salatsoße verbinden.
PDF

Wie hat Ihnen das Rezept gefallen?

Bewerten

Welchen Balsamico soll ich für das Dressing nehmen?

Sie können einen dunklen Aceto Balsamico di Modena aber auch einen hellen Balsamessig – wie zum Beispiel Condimento Balsamico Bianco – verwenden. Aber auch eine Crema di Balsamico ist möglich, besonders wenn das Dressing süß abgeschmeckt werden soll.

Wozu passt das Dressing?

Ich genieße es am Liebsten zu einem Rohkostsalat aus Orangenfilets, gehobeltem Fenchel und schwarzen Oliven. Im Winter können Sie das Dressing mit Feldsalat, Rucola, Spinatblättern oder Radicchio servieren. Im Sommer ist es für Tomate-Mozzarella perfekt.

Top-Tipp: Wenn Sie ein besonders leichtes Dressing möchten, verwenden Sie einfach ein paar Löffel Condimento Balsamico Bianco pur auf Ihrem Salat! Sie werden verblüfft sein, wie frisch und leicht das schmeckt!

Tricks und Tipps für Ihr Balsamico Dressing

Geben Sie zuerst alle Zutaten in ein Schraubglas, zum Beispiel ein ausgedientes Marmeladenglas, schließen Sie den Deckel und schütteln Sie kräftig. So haben Sie Ihren eigenen Dressing-shaker und wenn es etwas übrig bleibt, können Sie das Glas gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Das Dressing ist dann zwei bis drei Tage haltbar.

Wie kann man das Dressing verfeinern?

Für eine herzhafte Variante rühren Sie zum oben beschriebenen Basis-Rezept zum Beispiel einen Löffel Senf, eine fein gewürfelte Schalotte, etwas gepressten Knoblauch oder ein fein zerdrücktes, hart gekochtes Eigelb.

Wenn Sie ein eher süßes Dressing wollen, geben Sie einen Löffel Honig, einen Esslöffel Himbeerpüree oder Erdbeermarmelade dazu.

Ciao und Grazie für Deinen Besuch!

Ciao und Grazie für Deinen Besuch!

Hi, ich bin Jens! Italienliebhaber, Hobby-Barista und Gründer von Gustini, Deinem Shop für die leckersten Spezialitäten aus Bella Italia. Ich bringe Dir Italien auf den Tisch!

Jetzt Kommentar hinterlassen!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.